Die Zucker-Fett-Falle - Abnehmen vorprogrammiert: Die Trennung machts
Zucker macht dick und Fett macht auch dick. Soviel ist allen Abnehmwilligen schon seit Jahrzehnten klar. Doch das eigentliche Problem liegt in der Kombination, wie zwei renommierte Wissenschaftler der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität, Prof. Dr. Olaf Adam und Dr. Yvonne Braun, herausgefunden und erfolgreich getestet haben. Wie man dauerhaft, genussvoll und ohne Hunger schlank bleibt, präsentieren sie nun in dem neuen GU Ratgeber "Die Zucker-Fett-Falle".



Bringen Sie Ihre Fettpolster zum Schmelzen und das mindestens 16 Stunden am Tag! Das Prinzip ist ganz einfach. Werden Kohlenhydrate und Fette gemeinsam aufgenommen, stürzt sich der menschliche Organismus zunächst auf die Kohlenhydrate, die bevorzugt zur Energiegewinnung herangezogen werden. Die Fette werden währenddessen in den Fettdepots gespeichert. Aufbauend auf diesem Wissen lautet die Regel der neuen Trennkost: Fette und Kohlenhydrate müssen getrennt voneinander aufgenommen werden. Das alles passiert ohne Kalorien- und Fettaugenzählen, während Sie abends auf dem Sofa sitzen und Brathähnchen essen. Sie müssen keine langen Essenspausen einhalten, denn auch Zwischenmahlzeiten sind erlaubt! Ganz ohne Hunger kommen Sie so zu Ihrer Wunschfigur. Zur Unterstützung bietet das Buch einen umfangreichen Rezeptteil mit leckeren Gerichten.

Broschiert: 176 Seiten | Verlag: GU; Auflage: 2 (2. Februar 2010) | ISBN: 978-3-8338-1866-0 | UVP: 16,99



Bestellen Sie jetzt "Die Zucker-Fett-Falle" bei Amazon.