Das KFZ-Prinzip: Essen und abnehmen, ohne zu hungern - so geht's!
Während der Kohlenhydratphase (Früh und Mittag) können Sie die ganze Palette von schmackhaften Kohlenhydrat-Gerichten essen. Die Kohlenhydrate werden komplett verbrannt und es kommt zu keiner Fetteinlagerung, da Sie kein Fett aufnehmen. In der Fettphase (abends) können Sie Deftiges genießen und dadurch, dass Sie kaum Kohlenhydrate aufnehmen, wird die Fettverbrennung nicht unterbrochen.

Ganz wichtig dabei ist, dass Sie sich niemals vornehmen, zu hungern. Sonst geht es Ihnen wie allen, die FDH - (fr)iss die Hälfte - ausprobiert haben: bald schlägt die Waage nach der falschen Seite aus. Sie dürfen Ihrem Körper nie das Signal Hunger senden, denn dann stellt er sich auf eine von ihm vermutete Notzeit ein und speichert jedes gegessene Gramm Fett.



Die richtige "Programmierung"
Der Erfolg eines genussvollen Abnehmens ohne zu hungern liegt demnach nicht im Kalorienzählen, sondern an der richtigen "Programmierung" Ihres Körpers auf Leistung, die durch die Trennung von Fetten und Kohlenhydraten erreicht wird. Dadurch bekommen Sie über den Tag verteilt alle wichtigen Nährstoffe und nehmen dabei ab.



Ist das KFZ-Prinzip das gleiche wie die Hay'sche Trennkost?

Nein, denn Howard Hay (1866-1940) hat seine Trennkost entwickelt, um den Körper vor Übersäuerung zu schützen. Sein ursprüngliches Ziel war es, mit seiner Kostform Krankheiten zu heilen. Die Tatsache, dass man mit der Trennkost abnehmen kann, ist ein Nebeneffekt.

Das KFZ-Prinzip wurde gezielt für eine Gewichtsreduktion entwickelt, basierend auf den neuesten ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen. Durch die weitgehende Trennung von Kohlenhydraten und Fetten gelingt es, das Gewicht auf gesunde Weise dauerhaft zu reduzieren.


Die Unterschiede im Überblick
Trennkost nach HayKFZ-Diät
Trennung zwischen Basenbildnern (Obst, Gemüse, Salat, Milch, Butter, Joghurt) und Säurebildnern (Fleisch, Käse, Fisch, Kartoffeln, Vollkornbrot) Trennung zwischen Kohlenhydraten (Getreideprodukte, Kartoffeln, Obst) und Fetten (Fleisch, Fisch, Käse und fettreiche Milchprodukte)
Als neutral werden Nüsse, Gewürze, viele Gemüse sowie Speisefette eingestuft. Als neutral werden alle Gemüsesorten und fettarmen Milchprodukte (0,1 - 0,8 % Fett i.Tr.) eingestuft.
Ziel: Heilung von Krankheiten Ziel: dauerhafte gesunde Gewichtsreduktion
wissenschaftlich nicht erwiesen wissenschaftlich erwiesen